Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Trigeminusneuralgie
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 21:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 14.03.17, 11:35 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.08.14, 10:15
Beiträge: 16
Seit 7 Wochen habe ich blitzartig einschiessende, starke Schmerzattacken in der rechten Gesichtshälfte.
Stationär lag ich 11 Tage in der Uniklinik Düsseldorf. Dort wurden 2 Mrt und 1 CT gemacht. Ich wurde neurologisch und HNO untersucht. Ich war dort in der Schmerzambulanz.
Einschleichend wurde ich auf Lyrica und Tatgin eingestellt. Im Blut wurde ein grenzwertiger Zoster festgestellt und mit Aciclovir 4 x 600 mg/Tag intravenös behandelt.

Es wurde jedoch nicht besser. Ich bin mittlerweile bei 2 x 150mg/Tag Lyrica , 4 x Targin
10/5 mg/Tag, 1 x Amineurin 10 mg/Tag eingestellt.

Auch damit geht es mir nicht besser. Mein Hausarzt ist ungeduldig und glaubt mir nicht das die Medikamente die Schmerzen ausschalten.

Ich bin mittlerweile total mit den Nerven fertig und weiss nicht mehr weiter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 14.03.17, 12:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 18.03.06, 15:24
Beiträge: 625
Wohnort: Bielefeld
Hallo,
Mir hat damals Akupunktur und Rotlicht gut geholfen.
Vielleicht wäre das eine Alternative ?
Gute Besserung. :kopfstreichel:
MfG
susi62

_________________
Diagnose 11.2005 - invasiv duktales CA ,ca. 1,5 cm ,G3
Brusterhaltende OP Dez. 2006
nochmalige OP Jan. 2006 nach Diagnose Wächterlymphkotenbefall - 10 Lymphknoten wurden entfernt
6 x Chemo TAC bis Mai 2006
36 x Bestrahlung bis Juli 2006


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 26.03.17, 21:06 
Offline
Interessierter

Registriert: 26.03.17, 20:52
Beiträge: 7
Greta1 hat geschrieben:
Dort wurden 2 Mrt und 1 CT gemacht. Ich wurde neurologisch und HNO untersucht. Ich war dort in der Schmerzambulanz.


Ist dabei etwas rausgekommen? Vielleicht ein Nerv-Gefäß-Kontakt ? Die Trigeminsneuralgie scheint mir viel zu oft diagnostiziert zu werden. Meist ist es dann doch ein Zahn der Probleme macht und der gern von Zahnärtzen übersehen wird.

Ich habe die Diagnose auch bekommen. Mit nachweisbaren Nerv-Gefäß-Kontakt (was aber auch Normalbefund sein kann). Schlußendlich habe ich dann alle Zähne auf der Seite ziehen lassen, ich wollte Gewissheit. Leider ist der Schmerz geblieben. Die Medis brachen eine Weile um zu wirken und nicht immer wirkt da eine Medikament. Du stehst auf jeden Fall noch am Anfang, da gibt es noch viele Medikamente (Gabapentin, Carbamazepin, Oxcarbazepin ,....) die ausprobiert werden möchten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 09.04.17, 10:52 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.08.14, 10:15
Beiträge: 16
Die MRT und CT Aufnahmen zeigten keinen Gefäss/Nerv Kontakt. Das scheint aber auch nicht immer gewiss zu sein. Das sieht man sehr wahrscheinlich erst im offen Schädel bei der OP.

Mir ist leider nicht besser. Immer noch rechts, einschiessender, extremer Schmerz. Manchmal bis zu 18 Attacken täglich.

Medikamente aktuell:

Pregabalin 150 mg, 1 - 0 - 1
Targin 10/5mg, 1 - 0 - 1
Amineurin 19 mg, 1 - 0 - 1

Eferox 50 mg, 1 - 0 - 0
Candesarten 8 mg, 1/2 - 0 - 0
Nebivolol 5 mg, 1/2 - 0 - 0

Bin immer noch krank geschrieben. So ist auch nicht an Arbeit zu denken. Eine Reha ist beantragt.
Ich habe keine Ahnung wie das weitergehen soll. So kann es jedenfalls nicht bleiben. Das ist kein Leben.

Ich schreibe hier, weil ich hoffe, doch noch eine gute Antwort / Idee hier bekomme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 09.04.17, 11:14 
Offline
Interessierter

Registriert: 26.03.17, 20:52
Beiträge: 7
Greta1 hat geschrieben:
Mir ist leider nicht besser. Immer noch rechts, einschiessender, extremer Schmerz. Manchmal bis zu 18 Attacken täglich.



Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber 10-15 Attacken/d sind, in meinem Fall, bereits eine deutliche Verbesserung! Diesen Fortschritt habe ich nur durch Medikamente (Schmerztherapie -> Antikonvulsiva, trizykl. Antidepressiva, Opiat) erreichen können. Richtig, arbeiten ist nicht drin, ein normalen Gedanken fassen oft auch nicht, man muß aber lernen mit den Schmerzen zu leben oder auch nicht, "Suicide disease" wie die TGN oft in der Literatur bezeichnet wird trifft es sehr gut. Eine stationäre Schmerztherapie kann (muß nicht) dabei helfen die Ängste vor dem nächsten Schmerzanfall zu nehmen. Auf jeden Fall versuchen, der Neurologe sollte dabei helfen können einen Platz in der stationären Schmerztherapie zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trigeminusneuralgie
BeitragVerfasst: 05.05.17, 12:12 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.08.14, 10:15
Beiträge: 16
Es ist immer noch nicht besser, eher schlechter.
Rehaantrag ist gestellt für Schmerzklinik, bin noch arbeitsunfähig.

Was ist: Suna, short lasting unilateral neuralgiform headache attacks with cranial autonomic symptoms


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!