Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Stummheit
Aktuelle Zeit: 24.02.18, 13:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stummheit
BeitragVerfasst: 22.02.10, 16:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.02.10, 16:13
Beiträge: 3
Guten Tag,
ich bin neu hier und wusste nicht direkt wo ich dieses Thema zu ordnen soll, also bitte seit nicht böse, wenn dieses Thema jetzt im falschen Forum ist :)

Also, mich beschäftigt schon seit längerer Zeit die Frage, ob es möglich ist, dass Menschen stumm geboren werden können, ohne Taubstumm oder ähnliches zu sein. Sie können hören, alles verstehen, schreiben, lesen und schriftlich wiedergeben aber halt nur nicht reden. Eine angeborene Stummheit sozusagen. Gibt es so etwas in der Art?
Ich habe mal etwas über Hörstummheit gehört. Was genau ist das?
Und wenn es so eine Stummheit gibt, können diese Menschen dann irgendwann in ihrem Leben, zum Beispiel durch eine Logopädin oder Logopäden, das Sprechen erlernen? Können sie lachen, schreien, weinen (mit Geräuschen)? Wie ist es wenn sie husten?

Das sind jetzt ziemlich viele Fragen auf einmal, aber ich stelle mir diese Frage seit nun fast zwei Jahren (bin knapp 16 Jahre alt :D) und habe immer versucht mir selber logische Antworten zu geben und habe auch andere Leute gefragt, was sie denken. Jetzt bin ich aber endlich mal dazu gekommen eventuell Experten zu befragen.

Ich würde mich wahnsinnig freuen wenn mir jemand alle Fragen beantworten könnte, obwohl es ziemlich viele sind :)

Liebe Grüße,
tequila1206


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.10, 17:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.09, 23:24
Beiträge: 3242
Hallo,

damit ein Mensch spricht muss er
- Sprache lernen
- Sprache verarbeiten können
- sprechen wollen
- dazu physisch (also körperlich) in der Lage sein

Ist ein Kind taub kann es nicht hören und es fehlt ein wesentlicher Teil zum Sprache und sprechen lernen. Sprechen lernen ist dennoch möglich, Töne können auch erspürt werden (merkt man z.B. bei einem lauten Bass)
Wenn jemand geistig behindert ist oder auch im Alter oder bei Hirnschädigungen... kann es sein dass das Gehirn Sprache nicht mehr verarbeiten kann, das Sprachverständnis beeinträchtigt ist.
Sprache dient auch der Kommunikation, d.h. Menschen die wegen einer Behinderung nicht in Kontakt mit der Umwelt treten (z.B. bei Autismus), sprechen unter Umständen auch nicht.
Stimmbänder Kehlkopf Zunge Mund Rachen... braucht man um sprechen zu können. Beispielsweise haben Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte Probleme.

Je nachdem was Ursache ist kann man das auch behandeln.
Laute von sich geben, lachen, schreien, weinen ist meist möglich.

Das mal als grober Überblick zu einem sehr komplexen Thema :)

Viele Grüße Damiana

_________________
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hallo
BeitragVerfasst: 22.02.10, 18:32 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.02.10, 16:13
Beiträge: 3
Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Können auch kerngesunde Menschen, die hören und alles Gesagte im Kopf verarbeiten können trotzdem auch stumm sein? Ich meine damit nicht, dass sie in irgendeiner Art "behindert" sind. Also nicht Autistisch oder ähnliches. Ich weiss gerade nicht wie ich das jetzt verständlich erklären soll, wie ich das meine.
Ich versuche das mal anhand eines ausgedachten Beispieles zu erklären was ich meine.

Ein Junge kann nicht reden. Hört aber alles, kann alles machen was ein "normaler" Mensch auch tut, macht Sport, Musik, etc. Er ist nicht autistisch oder hat irgendeine geistige Behinderung. Er ist ganz "normal", außer dass er keinen Ton heraus bekommt, also nicht reden kann.

Ist so etwas wie das,was ich gerade versucht habe zu beschreiben, möglich? Das jemand NUR stumm ist?

Liebe Grüße,
tequila1206

ps: Sorry, wenn ich manchmal etwas unverständlich erkläre :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo
BeitragVerfasst: 22.02.10, 18:54 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.09, 23:24
Beiträge: 3242
Hallo,
tequila1206 hat geschrieben:
Können auch kerngesunde Menschen, die hören und alles Gesagte im Kopf verarbeiten können trotzdem auch stumm sein?

Das ist ja schonmal ein Widerspruch... jemand der kerngesund ist kann auch sprechen.
Jemand der hören und das Gesagte verarbeiten kann, kann z.B. dann nicht (oder eingeschränkt) sprechen wenn eine Fehlbildung von Stimmbänder/Kehlkopf... vorliegt. Das kann angeboren sein oder erworben, (z.B. Kehlkopfentfernung bei Krebs). Ich kenne z.B. einen Mann der daher nur mit einer elektronischen Sprechhilfe sprechen kann (sonst kann er alles andere)

Was ich versucht habe zu erklären ist das es wenn jemand nicht sprechen kann (oder will) gibt es dafür einen Grund. Da sprechen/Sprache/Sprachverabeitung komplex ist gibt es zahlreiche Ursachen dafür. Alleine bei der Sprachverarbeitung im Gehirn gibt es unzählige (manchmal äußerst verblüffende) Varianten die dazu führen können das jemand nicht über die Lautsprache kommunizieren kann.

Viele Grüße Damiana

_________________
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stummheit
BeitragVerfasst: 29.11.17, 07:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.11.17, 00:20
Beiträge: 1
Hallo liebe Medizin-Forum-Community,

ich bin auf der Suche nach Fachliteratur und / oder Studien zum Thema Stummheit. Vor allem in Bezug auf die Alltagsbewältigung von stummen Menschen (was haben sie für Probleme im gesellschaftlichen und sozialen sowie im privaten und beruflichen Bereich). Es wird natürlich gravierende Unterschiede geben, abhängig davon, ob der Mensch von Geburt an stumm ist oder die Stummheit erworben wurde (u. a. Aphasie), aber womöglich gibt es Abhandlungen, die beides aufgreifen oder zumindest voneinander abgrenzen. Auch ist mir klar, dass jeder Betroffene anders mit Stummheit umgeht, also dass man es unmöglich verallgemeinern kann.

Leider konnte ich im Internet rein gar nichts finden. Und Bücher über Körpersprache decken wohl nur einen unzureichenden Teil zum Thema Stummheit ab. Könnt ihr mir diesbezüglich weiterhelfen? Alternativ wären auch autobiografische Texte von Betroffenen sehr nützlich.

Viele Grüße
Chris


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!