Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Alternative Medizin sinnvoll?
Aktuelle Zeit: 25.02.18, 06:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 26.09.13, 17:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.09.13, 16:31
Beiträge: 1
Hallo Ihr lieben Spezialisten,

als neue Nutzern dieses Forums, erhoffe ich mir Nachricht bei eventuell auftretenden Fehlern. Bitte macht mich darauf Aufmerksam, sollte irgendwas nicht an der richtigen Stelle sein.

Seit einigen Tagen setze ich mich mit dem Thema Alternativmedizin auseinander. Ich leide unter ständiger Müdig keit und fehlender physischer und psychischer Belastbarkeit. Auf Belastungen reagiere ich mit starken Depressionen oder mit Müdigkeitsanfällen der übelsten Art.

Ich gehe einer Halbzeitarbeit nach. Diese ist nicht sehr anspruchsvoll. Anderes würde ich momentan auch nicht schaffen.

Jetzt meine Fragen:

Wäre eine Vorstellung bei einem Heilpraktiker/Ostheopathen etc. sinnvoll?
Könnten diese Symptome eventuell auch auf eine Lebensmittelunverträglichkeit oder allgemein auf die Ernährung zurückzuführen sein? Könnte ein Alternativmediziner etwas bestellen bzw. ausschließen? Seht Ihr noch andere mögliche Ursachen?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten .

Liebe Grüße Naralou


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 26.09.13, 18:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3431
zuerst würde ich zum Hausarzt gehen um festzustellen woran das liegen könnte.
Wie dann behandelt werden kann wird sich zeigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 22.10.13, 03:51 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.10.13, 03:44
Beiträge: 1
Hi

zum Hausarzt gehen ist Pflicht, am besten du fragst dort nochmal nach ob es was ausmacht noch zusätzlich zum Heilpraktiker zu gehen.
Dies habe ich auch gemacht und sein Antwort war, Schaden kann es nicht. :D
Also bin ich dort auch noch hin und ich muss sagen ich habe es nicht bereut. Ich fühle mich unerlaubter Link entfernt gut aufgehoben und beraten und gebracht hat es meiner Meinung nach auch was.

Liebe Grüße Erla


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 22.10.13, 08:27 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3431
Zitat:
zum Hausarzt gehen ist Pflicht


wieso ??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 24.10.13, 19:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
Wozu zum Heilpraktiker? Der darf weniger, als jeder naturheilkundlich praktizierender Arzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 04.11.13, 15:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 04.11.13, 14:51
Beiträge: 4
Ich stehe alternativer Medizin prinzipiell offen gegenüber.
Allerdings würde ich bei so schweren Beschwerden - die dich in deiner Lebensqualität einschränken - auf jeden Fall erstmal mit dem Hausarzt sprechen.
Vielleicht kommt bei einem allgemeinem Gesundheitscheck oder beim Bluttest etwas heraus. Nicht, dass es einfach Nährstoffmangel oder irgendetwas anderes ist, was man leicht beheben kann.
An sich glaube ich aber fest daran, dass alternative Medizin in vielen Fällen helfen kann!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 07.04.14, 11:04 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.04.14, 08:14
Beiträge: 29
Hallo alle zusammen,

ich schließe mich einigen von Euch an und finde durchaus auch, dass man es mal ausprobieren sollte und der alternativen Medizin eine Chance geben sollte. Selbstverständlich ist sie umstritten und es ist Einiges auch durchaus unklar, jedoch denke ich, dass es nichts schadet sie mal auszuprobieren.

Ich persönlich bin von der Osteopathie sehr begeistert und halte viel davon aufgrund von selbst gemachten Erfahrungen, die sehr positiv waren. Schade ist, dass die Behandlung nicht von der Kasse gezahlt wird (zumindest teilweise) denn ich würde weiter machen, hätte ich die Unterstützung von der Krankenkasse.

Generell einfach mal ausprobieren, man kann nichts dabei verlieren ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 07.04.14, 12:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3431
Zitat:
Generell einfach mal ausprobieren, man kann nichts dabei verlieren ;-)


doch eine Menge Geld und außerdem manchmal kostbare Zeit in der ein fachkundiger Arzt hätte prefessionell helfen können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 08.04.14, 19:21 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.11.06, 11:35
Beiträge: 680
nicht immer kann ein fachkundiger Arzt professionell helfen.
Bei mir war es so, dass bei 3 verschiedenen Fachärzten nach Behandlung keine Besserung eintrat.
Der dritte ein ausgezeichneter Orthopäde empfahl mir osteopathische Behandlung und die
massiven Beschwerden in der Schulter verschwanden.
Trotzdem sollte man nicht einfach etwas ausprobieren, es kann nicht nur verlorenes Geld und Zeit bedeuten,
sondern auch nutzlos sein, wenn der Osteopath nicht gut ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 08.04.14, 21:50 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3431
Zitat:
Der dritte ein ausgezeichneter Orthopäde empfahl mir osteopathische Behandlung und die
massiven Beschwerden in der Schulter verschwanden
.
klar kann das helfen, es kommt immer darauf an was man hat, wobei aber gerade bei alternativer Medizin viel Unsinn getrieben wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 06.02.18, 00:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 22.02.15, 19:55
Beiträge: 16
Hallo,

ich bin der Meinung das man er manchmal auch mit Alternativen versuchen sollte, wenn es um Gesundheit oder Medizin geht.

Es gibt viele natürliche Stoffe wie Kräuter die sehr hilfreich sein können.

Eine Liste von verfügbaren Kräutern und deren Einsatzgebiet könnt ihr hier lesen: Link zu Webshop entfernt
Ich hoffe das kann jemanden hilfreich sein.

Bleibt gesund.

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative Medizin sinnvoll?
BeitragVerfasst: 06.02.18, 05:58 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3275
Wohnort: Friesland
Informationen zu diversen Kräutern kann der interessierte User selbst googlen, wenn die Antworter keine Lust haben, neutrale Seiten zu verlinken.
Links zu Webshops sind nicht nötig und auch nicht erwünscht.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!