Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Downloads
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 10:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


[ Download suchen ]

Info Name Beschreibung Größe Klicks diesen Monat
Klicks gesamt
Kommentare Bewertung
Download! Externe Quelle. Unabhängig vom Benutzerkonto. Körpertemperaturstörungen    Facharbeit von Jörg Reinsch:

"Körpertemperaturstörungen"

Der Mensch gehört zu den homoiothermen oder auch gleichwarmen Lebewesen. Über bestimmte Regelmechanismen erhält der gesunde Organismus, trotz unterschiedlicher Umgebungstemperaturen, seine Körpertemperatur weitestgehend konstant. Aufgrund unterschiedlichster Faktoren kann die autoregulatorische Körpertemperatursteuerung aber auch gestört werden. Diese häufig auftretenden Veränderungen richtig zu deuten, Ursachen zu erkennen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, ist das Thema der Facharbeit vom Autor Jörg Reinsch. Darin beschreibt er die unterschiedlichen Arten von Körpertemperaturstörungen, geht auf mögliche Ursachen ein und leitet allgemeine und spezielle Maßnahmen zur Pflege und Behandlung dieser Patienten ab. Neben rein pflegerischen Elementen nimmt er dabei auch Bezug auf aufwendige apparative Techniken. Wir danken Herrn Reinsch für die Veröffentlichung seiner Facharbeit bei AnInt.de.
nicht verfügbar 0 / 35
  [ 4 ]
Download! Externe Quelle. Unabhängig vom Benutzerkonto. Die Brandverletzung    Facharbeit von Michael Günnewig:

"Die Brandverletzung – Pflegerische Aspekte, krankengymnastische und ärztliche Behandlung und Therapie des brandverletzten Patienten"

Obwohl schwere Verbrennungen mit etwa 2-5 Fällen auf 100.000 Einwohnern pro Jahr relativ selten sind, zählen ausgedehnte und tiefe Verbrennungen zu den schwersten Verletzungen des Menschen. Nicht nur das thermische Trauma und die Brandverletzung selbst, sondern auch die außergewöhnliche psychische Situation des Patienten, stellen besondere Herausforderungen an alle an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen. Dies beschreibt der Autor Michael Günnewig in seiner umfangreichen Facharbeit anhand der komplexen pflegerischen, krankengymnastischen und ärztlichen Behandlung des brandverletzten Patienten. In seine Facharbeit fließt eine mehr als 20jährige Berufserfahrung auf verschiedenen Intensivstationen für Schwerbrandverletzte ein. Wir danken Herrn Günnewig für seine Veröffentlichung bei AnInt.de.
nicht verfügbar 0 / 0
 
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Depressionen und Pflegediagnosen    Facharbeit von Michael Günnewig:

"Depressionen und Pflegediagnosen"

In der somatischen Medizin und Pflege nimmt der Themenkomplex der seelischen Erkrankungen leider nur eine sehr untergeordnete Rolle ein. Insbesondere in Grenzsituationen auf der Intensivstation wird zwischen aufwendigster Pflege und steriler Apparatemedizin häufig verkannt, dass Körper und Seele eine unzertrennbare Einheit bilden. So gibt es auch und gerade im Intensivbereich viele Patienten/-innen, die einer psychologischen oder psychiatrischen Hilfe bedürfen. In seiner Facharbeit setzt sich der Autor Michael Günnewig, der über zwanzig Jahre auf verschiedenen Intensivstationen mit dem Schwerpunkt der Pflege Schwerbrandverletzter tätig war, mit dem großen Themenkomplex der Depression intensiv auseinander. Neben den Symptomen, Formen und Therapieoptionen der Depression geht Herr Günnewig auch auf die relevanten Pflegediagnosen ein, die er als Begründungshilfe für das pflegerische Handeln genauer beschreibt. Wir danken Herrn Günnewig für seine Veröffentlichung bei AnInt.de.
749.46 KiB 0 / 0
 
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Präoperative Pflegevisite – ein Hilfsmittel für die Anästhesiepflege bei der Fortsetzung des Pflegeprozesses    Facharbeit von Sergej Schwarzkopf:

"Präoperative Pflegevisite – ein Hilfsmittel für die Anästhesiepflege bei der Fortsetzung des Pflegeprozesses"

Während seines Studiums Pflege und Gesundheitsmanagement schrieb Sergej Schwarzkopf eine Hausarbeit zum Thema "Präoperative Pflegevisite – ein Hilfsmittel für die Anästhesiepflege bei der Fortsetzung des Pflegeprozesses", welche er interessierten Kolleginnen und Kollegen hier bei AnInt.de zur Verfügung stellen möchte. In seiner Hausarbeit setzt sich Herr Schwarzkopf mit dem „Für und Wider“ und der Praxistauglichkeit der präoperativen Pflegevisite auseinander und stellt die Notwendigkeit der Fortführung des Pflegeprozesses in der Operationsabteilung dar. Wir danken Herrn Schwarzkopf für seine Veröffentlichung bei AnInt.de.
490.79 KiB 0 / 2
  [ 4 ]
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Katecholamin-Therapie auf der Intensivstation    Facharbeit von Jens Wüsten:

"Katecholamin-Therapie auf der Intensivstation"

Das breite Spektrum der Katecholamintherapie ist aus der heutigen Intensivmedizin nicht mehr wegzudenken. Dennoch gibt es, gerade in der praktischen Anwendung von Katecholaminen, sehr unterschiedliche Ansichten über Regime und Spezifika, wie sich auch bei einer diesbezüglich initiierten Umfrage in den Foren von AnInt.de zeigte. In seiner Facharbeit greift der Autor Jens Wüsten unter anderem diese Umfrageergebnisse auf und stellt, neben seinen Erläuterungen zu den physiologischen Grundlagen und einer ausführlichen Abhandlung der einzelnen Katecholamine, insbesondere die praktische Anwendung und auch die pflegerelevanten Besonderheiten der Katecholamintherapie dar. Wir bedanken uns bei Herrn Wüsten für diese neue Facharbeit bei AnInt.de.
569.98 KiB 0 / 0
  [ 3 ]
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Organspender - Der etwas andere Patient    Facharbeit von Monika Vollmann-Schipper:

"Organspender - Der etwas andere Patient"

Während ihrer im Jahr 2004 abgeschlossenen Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie, schrieb Monika Schipper-Vollmann eine sehr gelungene und umfangreiche Facharbeit zum Thema "Organspender - Der etwas andere Patient". Darin beschreibt sie sehr ausführlich den Ablauf einer Organspende von der Hirntoddiagnostik bis hin zur Vorbereitung auf die Organentnahme. Anhand pathophysiologischer Veränderungen leitet sie die notwendigen organprotektiven Maßnahmen ab und geht auch auf die psychische Problematik im Umgang mit hirntoten Menschen ein. Mit dieser Facharbeit gelingt es der Autorin, die komplexe medizinische und pflegerische Versorgung dieses "etwas anderen Patienten" umfassend darzustellen.
810.74 KiB 0 / 5
  [ 2 ]
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Integration des Konzepts Basale Stimulation® in den Pflegealltag    Facharbeit von Bettina Kirschner:

"Integration des Konzepts Basale Stimulation® in der Pflege in den Pflegealltag"

Bettina Kirschner schrieb im Rahmen der Weiterbildung zur Praxisbegleiterin Basale Stimulation® in der Pflege ihre Abschlussarbeit über die Integration des Konzepts Basale Stimulation® in den Pflegealltag. Sehr eindrucksvoll vermittelt sie dieses Thema anhand eines konkreten Fallbeispiels aus ihrer beruflichen Praxis. Sie beschreibt den strukturierten Weg einer gemeinsamen und kontinuierlichen Pflege nach dem Konzept der Basalen Stimulation®, setzt sich sehr intensiv mit dem "Erleben" der Patientin auseinander und reflektiert dabei das Team und sich selbst. Ein herzliches Dankeschön an Frau Kirschner für diese tolle Arbeit.
447.96 KiB 0 / 0
 
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Qualitätsmanagement im Krankenhaus    Facharbeit von Oliver Buse :

Qualitätsmanagement im Krankenhaus – die Bedeutung von Mitarbeitermotivation, Arbeitsleistung und Arbeitsbelastung / Stressempfinden im Krankenhaus und in der (Intensiv-)Pflege im Qualitätsmanagement nach TQM

Während seiner mittlerweile abgeschlossenen Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie schrieb Oliver Buse eine umfangreiche Facharbeit zum Thema "Qualitätsmanagement im Krankenhaus", in welcher er Qualität, Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Leistungskraft des Unternehmens Krankenhaus in den Zusammenhang mit Arbeitszufriedenheit, Arbeitsmotivation und Leistungsbereitschaft des einzelnen Mitarbeiters stellt. Er beschreibt, wie ein marktwirtschaftlich orientiertes Krankenhaus von morgen sein wichtigstes Kapital im Sinne der Selbsterhaltung und Wettbewerbsfähigkeit pflegen sollte – nämlich sein „Humankapital“: seine Mitarbeiter, seine Leistungsträger. Wir danken Herrn Buse für die Veröffentlichung seiner Facharbeit bei AnInt.de.
783.49 KiB 0 / 1
 
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). BGA Parameter und Interpretation    Der Verfasser Daniel Röbke hat uns mehrere Werke zum Thema „Blutgasanalyse Parameter und Interpretation" zur Verfügung gestellt.
Sie sind als *.zip downzuloaden und umfassen einen einführenden Text, eine PowerPoint-Präsentation und ein weiteres nützliches Helferlein eine Excel-Tabelle zur Berechnung nach der Henderson-Hasselbalch-Gleichung.
Insgesamt eine gute Einführung für neue Mitarbeiter und eine prägnante Auffrischung für Erfahrene.
787.43 KiB 0 / 3
 
Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!). Burnout    Burnout ist ein Energieverschleiß, eine Erschöpfung aufgrund von Überforderungen, die von innen oder von außen – durch Familie, Arbeit, Freunde, Liebhaber, Wertsysteme oder die Gesellschaft – kommen kann und einer Person Energie, Bewältigungsmechanismen und innere Kraft raubt. Das Ziel sollten nicht Pflegekräfte sein, deren Belastbarkeit aus zusammengebissenen Zähnen besteht, sondern solche, die mit sich und ihren Schwächen im reinen sind, Fürsorge auch auf sich selbst verwenden können, Fröhlichkeit kennen und in sich ruhen- kurz Menschen, die geben können, weil sie selbst genug haben. 361.5 KiB 0 / 2
 
Seite 1 von 3 • Gehe zu Seite: 1, 2, 3  Nächste 


Gehe zu:  

  GesamtübersichtDownload Statistiken  

Legende


Kein weiterer Traffic für Download / Kategorie diesen Monat frei!Kein weiterer Traffic für Download / Kategorie diesen Monat frei!  Nicht genug Traffic oder Beiträge (10 Beiträge benötigt!).Nicht genug Traffic oder Beiträge
(10 Beiträge benötigt!).
  Download! Externe Quelle. Unabhängig vom Benutzerkonto.Download! Externe Quelle. Unabhängig vom Benutzerkonto.  Freier Download für registrierte Benutzer ohne TrafficabzugFreier Download für registrierte Benutzer ohne Trafficabzug 
Download! Traffic wird vom Konto abgezogen.Download! Traffic wird vom Konto abgezogen.  Download! Kein Abzug vom Benutzerkonto.Download! Kein Abzug vom Benutzerkonto.  Neuer DownloadNeuer Download  Aktualisierter DownloadAktualisierter Download 

Verbleibender Gesamttraffic für Gäste in diesem Monat: 50 MiB

Es sind insgesamt 77 Downloads mit einem Volumen von 24.45 MiB / 500 MiB verfügbar. Darin sind 12 externe Downloads enthalten.
Download MOD © by Hotschi, Demolition Fabi, OXPUS •  Download MOD Deutsch © by OXPUS • 

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!